Archiv

Granville Walker

Unser Chorleiter Granville Walker empfängt mit den "Fangesängen" die siegreiche Mannschaft des BVB nach dem Double am Flughafen. Youtube-Video

Bericht über unseren Chorleiter, Granville Walker, "MEISTER DER MEISTERSINGER"

Brahms Requiem Mitsingworkshop mit Simon Halsey am 24.09. 2011

Videozusammenfassung der Veranstaltungen vom 24.09. 2011

chor.com 2011 in Dortmund Tag 3

Jac van Steen

Rundschreiben des GMD Jac van Steen an die Dortmunder Chöre, die beim Elgar-Projekt mitgewirkt haben

 

Liebe Chöre des Elgar-Projekts,

aufgrund der stadtpolitischen Ereignisse nach unseren gemeinsamen, wunderbaren Konzerten habe ich leider erst jetzt die Gelegenheit, mich bei Ihnen – den Sängern und Einstudierern – auf das Herzlichste für Ihren Einsatz und Ihre großartige Leistung bei der Aufführung von Elgars „Music Makers“ zu bedanken!

Auch unsere musikalischen Freunde aus Leeds haben ihren Aufenthalt in Dortmund nicht zuletzt auch aufgrund Ihrer Gastfreundlichkeit außerordentlich genossen. Lesen Sie selbst die von Valerie Middleton im Namen des Chores verfassten Dankesworte:

Thank you so very much for the truly marvellous musical experience that we shared with you. The warmth of the welcome that we were given by the Dortmund choirs and orchestra was overwhelming. It was a wonderful visit. Thank you also for arranging for us to sing in the beautiful Reinoldikirche and for all the help that you gave us in making our visit to Dortmund so memorable.

Nach der sehr erfolgreichen Konzertsaison u.a. mit unserem Brahms-Schwerpunkt und dem „War-Requiem“ war es für uns alle sicherlich ein weiterer Höhepunkt, dass wir gerade mit den „Music Makers“, DER Hymne auf die Kunst, eine furiose Spielzeitabrundung präsentieren konnten.

Lassen Sie uns in diesem Sinne die gute und positive Atmosphäre des 10. Philharmonischen Konzerts mitnehmen in das 1. Philharmonische Konzert „Apotheose!“ der neuen Saison. Herzlich lade ich Sie ein – diesmal als Publikum – am 13. oder 14. September im Konzerthaus den Werken von Strauss, Lutoslawski und dem „composer in focus“, Ludwig van Beethoven, und seiner großartigen 7. Sinfonie zu lauschen. Ich freue mich auf Sie!


Mit besten Grüßen,

Jac van Steen
Generalmusikdirektor



Berlioz Requiem 1999 in der Westfalenhalle Dortmund

Berlioz Requiem 1999

Am Totensonntag, dem 21. November 1999, war in der großen Westfalenhalle in Dortmund die Grande Messe des Morts von Hector Berlioz zu hören, ein Gemeinschaftsprojekt des Dortmunder Musikvereins zum Gedenken an die Kriegsopfer des 20.Jahrhunderts gemeinsam mit Chören aus Amiens, Coventry, Hiroshima, Krakau, Nowosibirsk, Prag, Rotterdam, Tel Aviv und Yale - insgesamt 420 Sängerinnen und Sänger - und den verstärkten Dortmunder Philharmonikern unter der Leitung von Heinz Panzer. Den Solopart sang der Tenor Francisco Araiza.

Leider waren die 7000 Plätze in der Westfalenhalle nicht so gut wie erhofft verkauft und das ZDF hatte seine Zusage einer Aufzeichnung des Konzertes nach der Absage des Bundespräsidenten Johannes Rau zurückgezogen, sodass dem Konzert zwar in der Presse eine hohe musikalische Qualität zugesprochen wurde, sich aber finanziell als Debakel für den Dortmunder Musikverein herausstellte.

 

Hier finden Sie uns:

Chorsaal im Theater Dortmund

Dortmunder Musikverein
Chorsaal des Theaters Dortmund

44137 Dortmund

Kuhstraße 12

 

Postanschrift

 

Karte

die nächsten Projekte 

Die Proben beginnen am 21. Mai 2018.

Geprobt wird der Messiah von G.F. Händel in englischer Sprache.

Interessierte Sängerinnen und Sänger, die bei diesem Werk mitwirken wollen, sind bei den Proben herzlich willkommen. Notenmaterial: Novello

 



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Dortmund

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.